Berufskraftfahrer-Weiterbildung

- Immer auf dem aktuellsten Stand

Alle Fahrer, die gewerbliche Fahrten mit Fahrzeugen der Klassen C/CE, C1/C1E, D1/D1E, D/DE durchführen sind verpflichtet regelmäßig an Weiterbildungen gemäß Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz teilzunehmen. Bus- und Lkw-Fahrer sind verpflichtet, alle 5 Jahre an einer Weiterbildung gemäß dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) teilzunehmen. Diese gesetzliche Verpflichtung gilt seit dem 10. September 2008 (Personenverkehr) beziehungsweise seit dem 10. September 2009 (Güterverkehr). Der Fahrer muss die Weiterbildung Lkw oder Bus im Inland oder in dem EU-Mitgliedsland erwerben, in dem er beschäftigt ist.

 

Umfang der Weiterbildung:

35 Stunden Schulung in Einheiten von 7 Zeitstunden (5 Module zu je 7 Stunden).

Ein Teil der Weiterbildung kann auf einem besonderen Gelände im Rahmen eines Fahrertrainings oder Eco-Trainings entfallen.

Es gibt in der Weiterbildung keine Prüfung.

Als Nachweis der Weiterbildungs-Module werden dem Fahrer die entsprechenden Teilnahmebescheinigungen ausgestellt.

 

Wie wird die Weiterbildung nachgewiesen?:

Schlüsselzahl 95 nach dem BKrFQG

Die absolvierte Grundqualifikation und Weiterbildung werden durch den Eintrag der harmonisierten Schlüsselzahl 95 (einschließlich Geltungsdauer) der Europäischen Union auf dem Kartenführerschein in Spalte 12 nachgewiesen. Die Schlüsselzahl 95 wird durch die für die Erteilung von Fahrerlaubnissen zuständige Behörde eingetragen, sofern der Fahrer durch Bescheinigungen nachweist, dass er die erforderlichen Leistungen erbracht hat.

Nippus Fahrschulen

Hattingen | Welper | Niederwenigern
| Sprockhövel | Bochum

info@fahrschule-nippus.de

Impressum